25.08.2016 - Medikamente & Hilfsmittel

Neu in der Bonner Südstadt: Onabotulinumtoxin A gegen chronische Migräne

Onabotulinumtoxin A  ist vor allem für seinen Einsatz im Bereich von Anti-Aging-Verfahren bekannt geworden. Immer mehr Studien zeigen, dass Onabotulinumtoxin A-Injektionen auch gut gegen chronische Migräne helfen können.

Die – inzwischen auch offiziell als Therapie zugelassenen – Injektionen – können die Häufigkeit und die Intensität von Kopfschmerzen erheblich verringern. Seit Anfang 2016 bietet Dr. Judith Hoffmann, Neurologin und Leiterin der Kopfschmerz-Ambulanz in der Beta Klinik, diese Behandlungsmethode für Migräne-Patienten als eine mögliche Therapieform an.

Eine chronische Migräne liegt per Definition vor, wenn Patienten über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten an mindestens 15 Tagen Kopfschmerzen, davon an 8 Tagen pro Monat Migräne haben. In diesem Fall kann die Injektion von Onabotulinumtoxin A zu deutlicher Linderung der Beschwerden und damit zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Gerne beraten wir Sie auch über eine solche Therapieform. Rufen Sie uns zur Terminvereinbarung an oder schreiben Sie eine E-Mail.